Herzlich Willkommen im Labyrinth-Garten Ingolstadt

Der LabyrinthGarten in Ingolstadt entstand 1992 zur Landesgartenschau im Klenzepark am südlichen Donauufer.

AnfängeDen Anstoß gab eine Begegnung mit Züricher Frauen, die ein internationales Projekt gestartet hatten mit dem Ziel, an möglichst vielen Plätzen die Labyrinth-Idee wieder lebendig werden zu lassen. Entwurf: Agnes Barmettler.

Die Form der Anlage spiegelt das mittelalterliche Stadtbild Ingolstadts mit dem Eingang durch das Kreuztor im Westen, der äußeren und inneren Ringstraße, den vier Stadtquartieren mit ihren verschlungenen Gässchen, der Moritzkirche am Schliffelmarkt im Zentrum wider.

Von Anfang an wird das Labyrinth von einer Gruppe Idealisten gepflegt und erhalten.


25-Jahre Labyrinth-Garten-Ingolstadt

Sonntag, 17. September, 14 Uhr.
Grußwort: Gabriel Engert
Rückblick: Von der Idee bis heute (Labyrinthgruppe)
Das Labyrinth als Spiegel der Stadtviertel (Hans Fegert)
Äthiopische Kaffeezeremonie (Wintana Tsemrekal)
Labyrinthgeschichten der Schreibwerkstatt u. Weiteres
Musik: Trommlerinnen (S.I.Knobloch), Harfe (G. Hartl), Bläsergruppe Herz-Jesu
Abschluss: Einweihung des 1. Ingolstädter Friedenspfahles.
Friedenspfähle werden seit fast 50 Jahren sowohl an öffentlichen als auch privaten Plätzen in aller Welt aufgestellt;
sie sollen mit einer Friedensbotschaft Menschen aller Länder vereinen.


!! Wir wünschen uns fleißige Helfer für die Gartenarbeit im Labyrinth !!
Einfach dazukommen!
Monatliche Arbeitstermine ab April: Jeden 1. Samstag ab 9.oo,
jeden 3. Mittwoch ab 14.00 (Juni-Aug. ab 9.00).


Die nächsten Termine

Sonntag, 17. September, 14 Uhr:25-Jahre Labyrinth-Garten-Ingolstadt
Sonntag, 24. September, 16 Uhr:Wie die Blätter im Herbstwind
Tanzen zur Tagundnachtgleiche (M. Aschenbrenner)
Donnerstag, 21. Dezember, 16 Uhr:Wintersonnenwende am Labyrinth

Weitere Termine finden Sie hier.


Mitte des Lebens

Durch das enge Tor trittst du ins Labyrinth ein.
Gehend entsteht ein Weg.
In steter Bewegung wächst du in die Fülle des Lebens.
Du durchschreitest deinen Lebensraum der verborgenen Mitte entgegen.
Unterwegs weißt du nicht, wo du bist, ob nah, ob fern dem Ziel.
Scheint es nah, ist es gleich wieder ungewiss.
Aber gib nicht auf, überall umkreist du die Mitte.
Wenn du dort angekommen bist, hast du die Mitte des Lebens gefunden.


Labyrinth Garten Ingolstadt +++ Kontakt +++ Datenschutz +++ Webdesign & Programmierung: clever-ins-web.de